Neuigkeiten & Zuschauerstimmen

Geburtsstunde des Tanzdramas

Wenn man mehr über die Geburtsstunde des Tanzdramas „Legend Of Love – eine Geschichte von der Seidenstraße“ erfahren möchte, muss man zuerst über die kleine historische Stadt „Dunghang“ und deren geheimnisvollen „Mogao-Grotten: „Höhlen der Tausend Buddhas“ sprechen. 

Die Mogao-Grotten Außenansicht

Sie bergen einer der größten Schätze buddhistischer Kunst: In den Mogao-Grotten bei Dunhuang an der chinesischen Seidenstraße leuchten Tausende Wandmalereien in brillanten Farben. Über die Schöpfer rätseln die Forscher bis heute. Im Jahr 1987 wurde die Mogao-Grotten von der UNESCO als „Weltkulturerbe“ ernannt. 

Die Mogao-Grotten
Das buddhistische Heiligtum - Mogao-Grotten

Durch die Seidenstraße der damals weltweit bedeutendsten Route für Waren, Eroberer und Ideen, wurde der Buddhismus nach China verbreitet. In der Oase-Stadt Dunhuang an der Seidenstraße, kreuzten sich die Wege vieler Menschen und Kulturen. Deshalb konnten dort die Mogao-Grotten entstehen, eines der großen Wunderwerke der buddhistischen Welt. Etwa fünf Kilometer entfernt von den Mogao-Grotten befindet sich eine wunderschöne rätselhafte Quelle mit kristallklarem Wasser namens Yueya. Sie hat die Form einer Mondsichel und wird deshalb auch als Mondsichel-Quelle bezeichnet. Trotz tausend Jahren Sandstürmen ist das Wasser klar wie ein Spiegel und trocknet nie aus.

Ein schöpferischer Höhepunkt in Mogao lässt sich auf das 7. und 8. Jahrhundert datieren, als China ein mächtiges, aber auch ein weltoffenes Reich war. Der Handel auf der Seidenstraße florierte, der Buddhismus blühte auf. Genau diese blühende Zivilisation möchte Lanzhou-Grand-Theater anhand einer seit tausend Jahren überlieferten Erzählung wieder auf die Bühne bringen.

Auf einer Kultur-Sitzung in Lanzhou 1998, hat Su Xiaolin, der damalige Direktor von Lanzhou Song and Dance Theater, gemeinsam mit anderen Kollegen der Kulturabteilung eine wichtige Aufgabe von Herr Lu Hao, Leiter der CPC bekommen: Die Mogao-Grotten in Dunhang, die Schatzkammer der Welt Buddhismus – Kultur, hat seit ihrer Entdeckung zahlreiche Forscher und Millionen internationalen Besuchern durch ihren einzigartigen Charme angezogen. Die „Dunhuang-Studies“ ist dadurch entstanden und zur wichtigen Teil der chinesischen Kultur geworden. Das „Lanzhou Song and Dance Theater“ sollte eine großformatige Tanzshow kreieren, um die Dunhang-Kultur dadurch zu verbreiten. 

Höhle 249 Mogao-Grotten

Ein Spitzenteam, Su Xiaolin und Top-Experten aus ganz China wurden eingeladen, den Grundbaustein für das Meisterwerk zu legen: Chen Weija, Zhang Qianyi, Zhao Daming, Gao Guangjian, Sha Xiaolan, Han Chunqi und viele mehr. Die berühmten Künstler des Teams studierten die Mogao-Grotten direkt vor Ort ein ganzer Monat, denn nur so konnten sie die Seelen der Dunhuang-Kultur fühlen und sich daraus inspirieren. Die berühmte Wandmalerei der Mogao-Grotten lässt sich in jeder der Bühnenszenen oder Kostümen bis zu den Instrumenten der Musiker oder den Waffen der Soldaten entdecken. 

Yue Ya Quelle

Die Kompanie des Lanzhou Song und Dance Theater hat zahlreiche ausgezeichneten Tänzer für klassischen chinesischen Tanz. Darüber hinaus wurden erstklassigen Wettbewerb-Preisträger Solisten aus Beijing als Gastsolisten für die Hauptrollen verpflichtet.

Nach zwei Jahren intensiver Arbeit, wurde am 24. April 2000 die Uraufführung dieser faszinierenden Tanzshow in der Chinesischen National Theater in Beijing aufgeführt. Das Werk trägt den Namen „Dunhuang my Homeland“. Eine sensationelle Erfolgsgeschichte beginnt!

Seit nunmehr 16 Jahren wird dieser Tanzshow weltweit erfolgreich aufgefürt. Der Titel wurde nun speziell für die erste große Deutschland Tournee 2016 zur „Legend Of Love – eine Geschichte von der Seidenstraße“ geändert.
Das Lanzhou-Grand-Theater hat durch die Tanzkunst auf diese Weise eine lebendige „Dunhuang-Mogao-Grotten“ und die blühende Zivilisation der Seidenstrasse vor Millionen Zuschauer weltweit präsentiert.

Foto oben: Fliegende Figuren Dunghuang Wandmalerie